Biogaspark „Am Finkenberg“ am 18.11.2022



Treffpunkt: ibis Fulda City Hotel, Kurfürstenstraße 1-3, Fulda - Lobby
(Google Maps)
13:30 - 15:30
Kosten externe Teilnehmerin:
10.00 €

Wir besuchen westlich von Fulda „Am Finkenberg“ bei Kleinlüder/Gemeinde Großenlüder die Biothan GmbH, Tochterunternehmen der RhönEnergie Fulda GmbH. Es ist eine in ihrer Art einmalige Anlage zur Gewinnung von Bio-Erdgas aus biogenen Reststoffen, darunter die Inhalte der Braunen Tonne aus dem Landkreis Fulda sowie Gülle der heimischen Landwirtschaft. Die Kombination aus Recycling und Gewinnung regenerativer Energie wurde als „ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die auf Nachhaltigkeit ausgelegte Anlage gilt als umweltpolitisches Modell-Projekt.

Zu Zeiten des kalten Krieges stationierten die US-amerikanischen Streitkräfte eine mobile Raketenbasis auf dem bewaldeten Finkenberg. Ab 2011 begann der Aufbau der heutigen Biogasanlage, die seit 2012 in Betrieb ist. Der Biogaspark besteht aus einer Nass- und Trockenfermentation einschließlich Biogasaufbereitung und Kompostierung. Eine Biogaseinspeiseanlage, eine Grüngutkompostierung und ein Wertstoffhof.

Durch Vergärung von biogenen Reststoffen wird Biogas erzeugt, zu Bio-Erdgas veredelt und ins Erdgasnetz eingespeist. Die Menge reicht zur Versorgung von weit über 2.000 Haushalten. Verwertet werden ausschließlich organische Reststoffe aus der Region: Speisereste, Abfälle aus der Lebensmittelproduktion, Gülle, Braune Tonne und Grünschnitt. Nachwachsende Rohstoffe wie etwa Mais kommen nicht zum Einsatz. Bei der Energieerzeugung fallen zwei Typen organischer Reststoffe an: wertvoller, nahezu geruchloser Flüssigdünger, der bei den heimischen Landwirten hoch im Kurs steht sowie hochwertiger Kompost.

Treffpunkt um 13:30 Uhr:
Eingangshalle, Hotel IBIS Hotel, Kurfürstenstr. 1-3, Fulda

Kontakt: