KI-Vorschriften EU AG Digitalisierung am 07.03.2022

virtuell
(Google Maps)
20:00

Virtuell: https://meet.google.com/zbi-ujft-csz

Vortrag und Diskussion: "Aktueller Stand der Verhandlungen zur EU-KI-VO" von Annabella Zimmermann

EU-KI-VO: Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES ZUR FESTLEGUNG HARMONISIERTER VORSCHRIFTEN FÜR KÜNSTLICHE INTELLIGENZ (GESETZ ÜBER KÜNSTLICHE INTELLIGENZ) UND ZUR ÄNDERUNG BESTIMMTER RECHTSAKTE DER UNION

Die EU-Kommission hat im April 2021 neue Vorschriften und Maßnahmen vorgestellt, die Europa zum globalen Zentrum für vertrauenswürdige KI machen sollen. Der Vorschlag für die KI-VO hat hohe politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Er sieht vor, die Nutzung von KI in sensiblen Bereichen zu regulieren, um Rechtssicherheit zu schaffen. Die KI-VO folgt einem sog. risikobasierten Ansatz: "Je höher die möglichen Gefahren in einem Einsatzgebiet sind, desto höher sind auch die regulatorischen Anforderungen an das KI-System."


Veranstalterinnen: Brigitte Pötzl, Tamara Krutschau, Kira Stein

Veranstaltet von:
Kontakt:

©2007-2022
www.VereinOnline.org