Eco City - International Campus Wünsdorf: Bauhaus des 21. Jahrhunderts am 13.11.2021

Ort:
Jugendherberge Berlin Ostkreuz GmbH, Marktstraße 9-12, 10317 Berlin
(Google Maps)
Zeit:
14:00 - 15:30
Beschreibung:

Im September 2020 hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Initiative „ Neues Europäische Bauhaus“ angestoßen. Das Ziel: den „European Green Deal“ in den Alltag der Menschen zu übersetzen. Alle Bereiche – Arbeiten, Wohnen, Infrastruktur, Stadtentwicklung, Mobilität, Energie, Ressourcennutzung u.a. – sollen tiefgreifend nach ökologisch nachhaltigen Kriterien umgestaltet werden. Nur mit einem so umfassenden Ansatz ist es nach Auffassung der EU-Kommission möglich, die Klimaziele der Europäischen Union zu erreichen, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen und Europa zum Vorbild einer global erforderlichen Entwicklung zu machen. Spätestens im Jahr 2022 soll nach dem Willen der EU-Kommissionspräsidentin mit den ersten fünf Bauhaus-Projekten in verschiedenen Ländern Europas begonnen werden – weitere sollen folgen.

 

Die schon vor der EU-Initiative entstandene Projektstudie „Eco City – International Campus Wünsdorf“ kann als Blaupause und wichtiger Baustein einer solchen internationalen Bauhaus-Bewegung angesehen werden. Für eine knapp 100 ha große Konversionsfläche 40 km südlich von Berlin wurde das Konzept einer ökologischen Modell-, Labor- und Ausbildungsstadt entwickelt, in der systematisch und interdisziplinär sozial und ökonomisch machbare Lösungen für eine klimagerecht-nachhaltige Transformation unserer Stadt- und Siedlungsstrukturen entwickelt, erprobt und gelehrt werden. Das Projekt ist verbunden mit einer internationalen Akademie und einem Netzwerk realgesellschaftlicher Tandemprojekte, die Bestands- und Neubauquartiere in unterschiedlichsten Siedlungskonstellationen betreffen.  Entwickelt wurde das Konzept von einem Team langjährig erfahrener Pioniere des ökologischen Städtebaus unter der Leitung von Prof. Dr. Ekhart Hahn.
Kontakt: