Ort:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), Berliner Tor 5, 20099 Hamburg
(Google Maps)
Zeit:
13:30 - 15:00
Beschreibung:

UN-Ziel 4: Hochwertige Bildung

Was bedeutet Verantwortliches Handeln im Ingenieurwesen?
Wie können wir es lehren, es selbst tun und auch im Betrieb einfordern?
In unserer hochtechnologisierten Welt nehmen Ingenieur*innen gewaltigen Einfluss auf Natur und Gesellschaft. Damit geht große Verantwortung für die angemessene Gestaltung von Technik einher. Bildung soll Menschen aller Altersgruppen mit den notwendigen Fähigkeiten und Werten ausstatten, die sie brauchen um verantwortliche Weltbürger*innen zu sein, heißt es im UN Nachhaltigkeitsziel zu chancengerechter und hochwertiger Bildung. Besonders angehende Ingenieurinnen brauchen ein Verständnis für die weitreichenden Auswirkungen.
Dieses wird jedoch weder in der Ausbildung zum/r Ingenieur*in, noch in betrieblichen Weiterbildungen ausreichend gelehrt.
Gemeinsam wollen wir uns darüber austauschen welche Herausforderungen wir zum verantwortlichen Handeln in unserem Umfeld meistern müssen und welche Hebel wir haben, um eine sozial-ökologische Transformation im Ingenieurwesen voranzutreiben.
Das Netzwerk Blue Engineering – Ingenieurinnen und Ingenieure mit sozialer und ökologischer Verantwortung – stellt sich seit mittlerweile zehn Jahren der Aufgabe  verantwortlich handelnde Ingenieurinnen an Hochschulen auszubilden. Im Workshop werden dazu Erfolgsrezepte, Erfahrungen, Beispiele und Schwierigkeiten für eine ganzheitliche Ingenieurbildung mitgebracht und diskutiert

Referentin:
Theresa Jansen arbeitet seit drei Jahren für das Netzwerk Blue Engineering - Ingenieurinnen und Ingenieure mit sozialer und ökologischer Verantwortung. Nebenbei studiert sie den Master Technischer Umweltschutz an der TU Berlin.

Veranstaltet von:
Kontakt:
Sabine Köning-Ligl
Telefon: 0700 34238342 ; 0170 9084710

E-Mail an Sabine Köning-Ligl senden