Ort:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), Berliner Tor 5, 20099 Hamburg
(Google Maps)
Zeit:
16:30 - 18:00
Beschreibung:

UN-Ziel 5: Geschlechtergleichheit

Das Kinderhilfswerk Plan International mit Sitz in Hamburg ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert: effizient, transparent, intelligent.
Plan International hat sich aktiv an der Formulierung der Agenda 2030 beteiligt und leistet einen Beitrag zur Zielerreichung mit seinen weltweiten Projekten wie u. a. #Girlsgetequal. Das Ziel der neuen globale Kampagne Girls Get Equal ist, echte Gleichberechtigung für Frauen und Männer zu erreichen: gleiche Chancen, gleiche Teilhabe, gleiche Möglichkeiten - überall auf der Welt, in allen Bereichen.
Jedes Mädchen und jede junge Frau soll selbstbestimmt leben und die Welt um sich herum mitgestalten können.
Im Vortrag wird über die Entstehung der Agenda 2030 berichtet sowie aus den aktuellen Projekten zur Umsetzung der Ziele. Spielerisch kommen die Teilnehmerinnen in Kontakt mit der Welt und dem Querdenken.
In der Entwicklungszusammenarbeit engagiert sich Maike Röttger für die Rechte der Kinder mit besonderem Augenmerk auf die Situation von Mädchen. Auf internationaler Ebene stand sie außerdem lange als Vorsitzende an der Spitze des National Directors Teams (NDT), das Gremium aller Plan-Geschäftsführer der weltweiten Nationalen Organisationen. Seit Dezember 2015 ist sie zudem Mitglied des Vorstandes von VENRO (Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe).

Referentin:
Maike Röttger leitet seit 2010 als Vorsitzende der Geschäftsführung das Kinderhilfswerk Plan International Deutschland. Sie studierte Geschichte, Italienisch und neuere deutsche Literatur an der Universität Hamburg. 21 Jahre war sie für das „Hamburger Abendblatt“ tätig, ehe sie 2010 zu Plan International wechselte.

Veranstaltet von:
Kontakt:
Sabine Köning-Ligl
Telefon: 0700 34238342 ; 0170 9084710

E-Mail an Sabine Köning-Ligl senden