meccanica feminale vom 19.02.2019 bis 23.02.2019

Ort:
Universität Stuttgart - Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 9, 70569 Stuttgart
(Google Maps)
Zeit:
10:00 - 15:00
19.02.2019 - 23.02.2019
Beschreibung:

die 10. meccanica feminale(#mfbw19) wird von Dienstag, 19. Februar – Samstag, 23. Februar 2019 an der Universität Stuttgart, Campus Vaihingen stattfinden. Die Frühjahrshochschule soll Studentinnen und interessierte berufstätige Fachfrauen aus dem Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik und verwandten Fachrichtungen vernetzen.

Der Anmeldeschluss ist Montag, der 07. Januar 2019. Hier geht es zu Anmeldung und Kursübersicht!

Über 40 spannende Kurse, Seminare und Workshops werden angeboten, zum Beispiel zu den Themen künstliche Intelligenz, Elektromobilität, Sensorik, Wasser-Management, MATLAB, LaTeX, Excel VBA, Race Car Aerodynamics, Hyperschallflug, Qualitätsmanagement, "YES WE SCAN" und Soft / Social Skill Kurse zu Industrie 4.0, Businessplanung und mehrere Angebote zur Karriere-Entwicklung.

Für viele Fachkurse können Studentinnen (nach vorheriger Absprache mit Ihrem Studiendekan) Credit Points nach ECTS erhalten. Die Teilnahmegebühr für Berufstätige beträgt 240 Euro pro Halbwochenkurs, für Studentinnen 40 Euro pro Halbwochenkurs, weitere Ermäßigungen entnehmen Sie bitte unserer Website oder unserem Programmheft.

Unter allen Anmeldungen bis 07.01.19 wird ein Reisegutschein der Deutschen Bahn im Wert von 150€ verlost (bitte AGBs beachten)! Danach nur noch Vergabe von Restplätzen.

 

Am Donnerstag, den 19. Februar findet der Conference Day mit Fachvorträgen aus Industrie und Wissenschaft statt. Dazu ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist nicht notwendig. Die zwei parallelen Vortrag-Sessions warten mit abwechslungsreichen Vorträgen auf, z.B. Careers in Space Sector (englisch), Robotik, virtuelle Teamarbeit, neue Verfahren der Bildverarbeitung, uvm.

Wir freuen uns, zu den Kursen und Vorträgen auch wieder zahlreiche Unternehmensvertreterinnen begrüßen zu dürfen, diesmal z.B. von der Daimler AG, Lufthansa Systems, Space Applications Services NV/SA, Volume Graphics, der Akka GmbH, der ITK Engineering GmbH, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und weiteren.