E.04. Leibniz Rechenmaschine am 25.11.2018

Ort:
Leibniz Universität Hannover, Haupteingang, Welfengarten 1, 30167 Hannover
(Google Maps)

Zeit:
14:30 - 16:00

Beschreibung:
Die machina arithmetica des Herrn Leibniz: 1671 begann der junge Gottfried Wilhelm Leibniz in Paris seine Idee von einer Rechenmaschine zu verwirklichen, die als erste alle vier Grundrechenarten mechanisch rechnen sollte. Der Bau der Maschine beschäftigte Leibniz ein Leben lang. Ein wichtiger Einfluss hierbei war die Pariser Uhrentechnik. 650 Einzelteile wurden dazu von Hand gefeilt und bearbeitet. Im Anschluss an den Vortrag werden Funktionsmodelle und Nachbauten der Leibniz-Rechenmaschinen vorgeführt.

Referentin:
Ariane Walsdorf, M.A.: Historikerin mit dem Schwerpunkt Technikgeschichte des 17. Jahrhunderts und Wissenschaftsautorin, arbeitete u. a. an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek.

Treffpunkt: Leibniz Universität Hannover, Haupteingang, Welfengarten 1,  30167 Hannover,
Start am Stephansstift 14:00 Uhr
Teilnahmebetrag: 10,- €

Kosten externer Teilnehmer:
10 €


Kontakt:
 Sabine Köning-Ligl
Telefon: 0700 34238342

E-Mail an Sabine Köning-Ligl senden